Die Atmung – der Schlüssel zur körperlichen und geistigen Gesundheit

Wie fällst du wichtige Entscheidungen? Folgst du deinem Verstand, fragst du Experten, oder entscheidest du intuitiv? Wenn alle durchdrehen, bleibst du bei dir. Dein Atem holt dich zurück in den Moment, deine Gedanken ziehen dich nicht länger in einen dunklen Strudel, deine Ängste legen sich, alles kommt zur Ruhe. Genau dann triffst du die richtige Entscheidung, für dich und alle Menschen um dich herum.

In diesem Sinne: Keep calm and do Yoga.

Ich möchte Ihnen zwei ganz einfache Atemübungen zeigen, wie Sie während des Tages die Atmung immer wieder bewusst wahrnehmen und sie gleichzeitig vertiefen. Wenn Wir uns öfter an die Atmung erinnern würden, könnten wir unser Potenzial in allen Lebensbereichen besser ausschöpfen. Gerade in traumatischen Situationen und beim erneuten Durchleben dieser Situationen kann der Atem wahre Wunder bewirken.

Im Atmen steckt eine große Magie der Heilkraft und Reinigung des Geistes. Schließlich kommt der Atem von der universalen Quelle, aus der wir unser Leben schöpfen.

Es atmet mich – ganz von allein. Der Atem ist ein Zauberschlüssel, der uns manche Türen öffnet, die uns vermeintlich verschlossen sind. Nutzen Sie ihn, so oft Sie Können, und erleben Sie die Magie der Atmung. Es wird Ihr Leben in vielerlei Hinsicht bereichern.

Atemübung um ganz im Hier und Jetzt anzukommen:

Im Yoga atmen wir durch die Nase, die Luft wird angefeuchtet, erwärmt und gereinigt

· Komm in eine Sitzhaltung die dir angenehm ist

· Kipp dein Becken so, dass Dein unterer Rücken aufrecht ist.

· Schulterblätter fließen nach hinten und unten

· Zieh dich hoch am höchsten Punkt deines Kopfes

· Genieß deine Ein- u. Ausatmung und wie du dich ganz fallen lassen kannst, ganz loslassen kannst

· Atme tief ein und aus

· Lege deine Hände auf deinen Bauch

· Mit der Einatmung hebt sich dein Bauch

· Mit der Ausatmung senkt sich dein Bauch

· Genieß wie dein Atem ganz regelmäßig und ruhig ein und ausströmt

· Beobachte die Reise deines Atems

· Wie er durch die Nasenlöcher einströmt

· im Rachen zusammenfließt

· sich die Lunge ausdehnt

· sich der Bauch hebt

· und wie mit der Ausatmung sich dein Bauch senkt

· die Lunge sich zusammenzieht

· der Atem warm aus den Nasenlöchern strömt

· spüre wie du mit jeder Einatmung immer mehr bei dir ankommst und

· wie du mit der Ausatmung ganz loslassen kannst

· unterstütze, dass indem du mit der Einatmung wiederholst – ICH BIN ANGEKOMMEN

· und mit der Ausatmung – ICH LASSE GANZ LOS

· ICH BIN ANGEKOMMEN

· ICH LASSE GANZ LOS

Beginne mit dieser Übung ca. 3 Minuten, stelle dir einen Wecker und steigere sie wenn du das Gefühl hast du willst länger in der Übung bleiben. Du wirst feststellen, dass du schon beim ersten Mal der Durchführung entspannter und ruhiger geworden bist.

Atemübung zur Tiefenentspannung:

· Legen Sie sich auf den Rücken und machen Sie es sich bequem

· Beine fallen schulterbreit auseinander

· Füße kippen angenehm auf die Seite

· Becken ist so gekippt, dass der untere Rücken sich wohlig anfühlt, die können auch die Beine aufstellen oder eine Rolle unter Ihre Kniekehlen legen

· Schulterblätter sind flach am Boden

· Arme liegen neben dem Körper

· Handflächen zeigen nach oben

· Nehmen Sie sich Zeit damit Sie eintauchen können in Ihrem Körper, Atem damit Sie ganz bei Sich selbst ankommen können

· atmen Sie tief ein und aus

· mit der Einatmung hebt sich Ihr Bauch

· mit der Ausatmung senkt sich Ihr Bauch

· wandern Sie im Geist durch Ihren Körper und beobachten Sie, wie sich alles was Sie in den letzten Stunden getan – oder nicht getan – gedacht und gefühlt haben, sich in Ihrem Körper widerspiegelt. Beobachten Sie, wo Sie sich angespannt, wo Sie sich müde und wo Sie sich wohl fühlen. Lauschen Sie auf alles, was Ihnen Ihr Körper mitteilen möchte.

· verweilen Sie und lauschen Sie nach innen

· konzentrieren Sie sich nun auf Ihre Atmung

· atmen Sie ein und zählen dabei in Gedanken von 1 bis 4

· nun atmen sie langsam aus und zählen wieder bis 4

· wenn Sie Schwierigkeiten haben, bis 4 zu atmen, dann starten Sie mit 3

· machen Sie diese Yoga Atemübung ca. 5 mal

· spüren Sie in Ihren Körper hinein

· wenn Sie angespannte Muskeln spüren, dann lassen Sie sie los

· achten Sie darauf, ob Sie ohne Probleme bis 5 zählen können ohne Zwischenatmung, wenn nicht, kehren Sie zur 4er Zählung zurück

· wiederholen Sie wieder 5 Mal

· versuchen sie in der letzten Runde Ihre Atmung auf 6 zu erhöhen ohne zu verkrampfen

· lassen sie Ihre Zunge sanft in den Zungengrund fallen, lassen Sie den Kiefer locker

· Ihre Stirn ist ganz glatt, Ihre Augen sanft geschlossen

· wiederholen Sie wieder 5 Mal

· Atmen Sie dann ganz normal weiter

· Beobachten Sie – sind sie entspannter und ruhiger geworden?

· Dehnen Sie sich dann ausgiebig und wohlig durch


Die Wechselatmung ist eine erprobte Technik bei Nervösität, Schlaflosigkeit und emotionalen Spannungen. Sie sorgt dafür, dass Energie ungehindert durch deinen Körper fließen kann und dein Geist klar und friedlich wird.


Anleitung zur Wechselatmung

· Finde Sie einen soliden, aufrechten Sitz mit gekreuzten Beinen erhöht auf einer Decke, im Fersensitz oder auf einem Stuhl und achte Sie darauf, dass der Atem frei fließen kann.

· Klappen Sie Zeige- und Mittelfinger Ihrer rechten Hand ein und legen Sie sie auf den Daumenballen, strecken Sie Ring- und kleinen Finger aus. Der Ring- und der kleine Finger bilden gewissermaßen einen zweiten Daumen.

· Bringen Sie die rechte Hand zur Nase und die "beiden" Daumen über dem Nasenrücken wie eine Art Klemme in Stellung.

· Atmen Sie tief ein und aus, schließen Sie mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch knapp oberhalb des Nasenflügels, atmen links 2 Sekunden lang ein. Schließen mit dem Ringfinger das linke Nasenloch, halten die Luft 8 Sekunden lang an. Öffnen das rechte Nasenloch, atmen 4 Sekunden lang aus. Links 2 Sekunden lang einatmen, 8 Sekunden anhalten, 4 Sekunden rechts ausatmen. Dann wechseln Sie die Seite.

· Üben Sie mehrere Runden und nehmen Sie sich danach noch Zeit, in meditativer Ruhe zu sitzen.

Die Beobachtung der Atmung fördert die Achtsamkeit und die Fähigkeit, ganz im Hier und Jetzt zu sein.


Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Üben. Regelmäßig durchgeführt, werden Sie in den nächsten Wochen mehr Energie und Entspannung beobachten.

Ich biete Ihnen auch die Möglichkeit an meinen täglichen Yogastunden online teilzunehmen um unter meiner Anleitung diese wohltuenden Atemtechniken und bewusste achtsame Bewegung für Ihren Körper zu erlernen.


NAMASTE

Sylvia Sodamin




0 Ansichten
  • w-facebook